• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Deutscher Altphilologenverband - Landesverband Rheinland-Pfalz

Herzlich Willkommen!

Wir begrüßen Sie auf dem Online-Portal des DAV-Landesverbandes Rheinland-Pfalz.

Wir möchten Sie hier über aktuelle Fortbildungsangebote, Wettbewerbe, Verbandsarbeit und vieles mehr informieren.

 

Film zum altsprachlichen Bildungsangebot

alte-sprachen-rlp-video

Latein und Griechisch sind vielen Eltern, die ihre Kinder für die 5. Klasse eines Gymnasiums anmelden, weniger vertraut als die modernen Fremdsprachen. Die alten Sprachen werden schließlich nicht mehr gesprochen; andererseits kennen Kinder und Jugendliche schon viele Inhalte antiker Texte, wie z. B. die Sagen des klassischen Altertums, auch in ihrer noch immer aktuellen Bedeutung. Daran und an andere Aspekte, die neugierig machen auf Latein und Griechisch, gilt es anzuknüpfen in der Werbung für das altsprachliche Bildungsangebot.

Das Bildungsministerium möchte die Öffentlichkeitsarbeit für Latein und Griechisch durch die Bereitstellung eines Films unterstützen. Der kindgerecht gestaltete Animationsfilm möchte nicht nur informativ das Potenzial des altsprachlichen Unterrichts entfalten, sondern auch Lust machen auf das Unbekannte und dazu motivieren, sich auf das Abenteuer Latein und Griechisch einzulassen.

Als Bildungsministerin wünsche ich mir die Stabilisierung und die Intensivierung beider alten Sprachen im Rahmen eines pluralen Fremdsprachenangebots und als ein attraktives Element der Schulprofilbildung. Latein und Griechisch sind nicht nur ein traditionsreicher Baustein im schulischen Fächerkanon, sondern tragen auch wesentlich zur Qualität gymnasialer Bildung bei.

Der Film wird Ihnen für die Öffentlichkeitsarbeit Ihrer Schule zur Verfügung gestellt und kann vielfältig im Werben für den altsprachlichen Bildungsgang eingesetzt werden, in Präsentationen an Informationsveranstaltungen ebenso wie auf der Website Ihrer Schule.

Sie finden den Film unter folgendem Link: www.altesprachen.rlp.de.

Ich danke Ihnen und dem Fachkollegium für Ihr Engagement für die alten Sprachen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Stefanie Hubig
Ministerium für Bildung Rheinland-Pfalz

 

Bundeskongress 2018: Rundschreiben des DAV-Vorsitzenden

loosAn die Mitglieder der Deutschen Altphilologenverbandes
sowie die Freundinnen und Freude der Antike,

der Bundeskongress des Deutschen Altphilologenverbandes steht vor der Tür, er findet in der Woche nach Ostern in Saarbürcken statt.

Wir haben ein breit gefächertes Programm mit hochwertigen Vorträgen,  praxiorientierten Arbeitskreisen, hochwertigen Exkursionen und einem interessanten Rahmenprogramm.

Acht Exkursionen bzw. Führungen in die Umgebung bzw. durch die Landeshauptstadt bieten einen Einblick in die Welt der Römer und die Geschichte Saarbrückens.

Umrahmt wird der Kongress vom dem THEATERFILM „MEDEA – DAS ARGLOSE MÄDCHEN. TRAGÖDIE“ am Dienstag und dem  Theaterstück HEKABE (Auszüge aus der gleichnamigen Tragödie des Euripides) von Georg Rootering am Freitag.

Der renommierte Umwelt- und Europapolitiker Jo Leinen wird bei der Eröffnung, die Rechtshistorikerin Tiziana Chiusi bei der Abschlussveranstaltung sprechen. Die Verleihung des Humanismuspreises an Rita Süssmuth, Laudator Peter Neher, wird wieder ein Höhepunkt des Kongresses sein.

Ein besonderes Augenmerk legen wir diesmal auch auf die musikalischen Umrahmungen der Großveranstaltungen. So musizieren bei der Eröffnung das „Christoph Mudrich Trio“, bei der Schlussveranstaltung das „Saarländische Barockensemble“, sie werden Partien aus „Dido und Aeneas“ von Henry Purcell und „Platée“ von Jean-Philippe Rameau spielen. Bei der Verleihung des Humanismuspreises wird Marie-Luise Reinhard, Mezzosopranistin und Lateinstudentin aus Mainz, mit Klavierbegleitung singen.

Der Unterricht in den Alten Sprachen in Deutschland bedarf ständiger Reflexion und Angleichung an die veränderten Verhältnisse. Ein alamierende Zeichen ist das sukzessive Verschwinden der Alten Sprachen aus dem Oberstufenunterricht infolge der Wahlverhaltens der Schülerinnen und Schüler.

Für all diese Themen bietet unser Kongress eine hervorragende Basis. Nutzen Sie die Möglichkeit durch den Besuch der breit angebotenen Vorträge und Arbeitskreise, vor allem aber ergreifen Sie die Chance zum Austausch mit Kolleginnen und Kollegen aus Deutschland und ganz Europa. Für den direkten Kontakt und das Gespräch gibt es auch in der Zeit der social media keinen wirklichen Ersatz.

Ein Kongress kostet Geld. Daher sind wir auf die Teilnehmerbeiträge angewiesen. Auch wenn Sie nur einen oder zwei Tage zum Kongress kommen, bitten wir um Anmeldung und um Zahlung des Kongressbeitrages, ggf. vor Ort für den/die jeweiligen Tage.

Ihnen allen weiterhin ein erfolgreiches und frohes Schaffen,

herzliche Grüße und auf Wiedersehen in Saarbrücken,

Hartmut Loos

Vorsitzender

 

Reservate hanc diem!

5. Veranstaltung der Reihe „Schüler, Sprache, Strategien“

Wir freuen uns, Sie zu einer weiteren Fortbildung der Reihe „Schüler, Sprache, Strategien“ einladen zu können. Wieder dürfen wir uns auf eine fachkundige und der Praxis nahestehende Referentin, Frau Dr. Franziska Küenzlen, Fachleiterin Latein am Staatlichen Studienseminar in Speyer, freuen.

Neue Medien eröffnen Schülerinnen und Schülern immer einfachere Wege, schriftliche Hausaufgaben abzuschreiben; eine immer heterogenere Schülerschaft verlangt von den Unterrichtenden immer durchdachtere Differenzierung.

Jeder, der Latein unterrichtet, hat sich gewiss schon die Frage gestellt, wie Hausaufgaben aussehen können, von denen Schülerinnen und Schüler heute wirklich profitieren. In dieser Fortbildung soll dieser Frage zunächst in einer Einführung, dann in einer gemeinsamen Arbeitsphase nachgegangen werden.

Latein - Hausaufgaben konstruktiv anlegen

PL-Nr. 18160La001

Dr. Franziska Küenzlen

Friedrich-Magnus-Schwerd-Gymnasium

Vincentiusstraße 5, 67346 Speyer

Mittwoch, den 06.06.2018

14-17 Uhr

 

Anmeldungen über das Pädagogische Landesinstitut RLP.

 

Abitur-Urkunden für herausragende Leistungen im Abitur in Latein und Griechisch

Wie in den vergangenen Jahren bietet der rheinland-pfälzische Altphilologenverband wieder Urkunden für herausragende Leistungen im Abitur 2018 in den Fächern Latein und Griechisch an.

Wenn Sie bei der Verabschiedung Ihrer Abiturientinnen und Abiturienten eine Urkunde überreichen möchten, füllen Sie bitte den entsprechenden Antrag aus und schicken ihn bis zum 01.03. mit ausreichendem Vorlauf vor der Ausgabe der Abitur-Zeugnisse an:

Michael Koob nach Trier (Friedrich-Spee-Gymnasium, Mäusheckerweg 1, 54293 Trier; Fax: 0651-9679828; E-Mail: koob@fsg-trier.de).

Bitte beschränken Sie sich pro Schule und Fach auf eine Urkunde, in begründeten Ausnahmefällen auf zwei Urkunden. Die eingehenden Anträge werden zunächst gesammelt und Mitte Februar bzw. Anfang März gesammelt versandt.

Den Antrag finden Sie » hier zum Download.


 

Neu im Scrinium-Archiv: Ausgabe 2/2017

scrinium-2-2017-titel

Die aktuelle Ausgabe 2/2017 des Mitteilungsblattes "Scrinium" ist ab sofort in unserem Online-Archiv verfügbar.

Inhalt u.a.:

  • Wettbewerbe machen Schule - Das Certamen Rheno-Palatinum
  • Landeswettbewerb Latein IV im Rahmen des CRP—ein neuer Wettbewerb in Rheinland-Pfalz
  • Flucht, Exil und Migration im antiken Rom

 

 

 

Kulturwissenschaftlicher Thementag am 20.1.: Ovids Fasti

thementag-2018Ovids Fasti: Rom - Stadt der Götter

Kulturwissenschaftlicher Thementag an der Universität Mainz

Samstag, 20. Januar 2018

ab 9 Uhr c.t. in P 10 (Philosophicum)

gestaltet vom HS Ovid und die Religion in Rom (WS 2017/18) unter Leitung von

Univ.-Prof. Dr. Christine Walde und Dr. Patrick Schollmeyer

sowie unter Mitarbeit von Matthias Heinemann

Programm zum Download

Poster zum Download

 


Seite 1 von 8